Schlüsselblume

Schlüsselblume Primula veris L.


Allgemeines: Die Schlüsselblume ist auch Himmelsschlüssel oder Petriblume bekannt. Sie gilt als erster Frühlingsbote für das neu erwachende Leben in der Natur, als „himmelöffnendes“ Frühlingskraut des heiligen Petrus. Bereits im Mittelalter wurde die Schlüsselblume als Heilkraut gegen Schlaganfall und Gicht, aber auch als Schönheits- und Fruchtbarkeitsmittel verwendet. Hildegard von Bingen beschreibt den Einsatz der Schlüsselblume bei Melancholie.


Botanik: Die Schlüsselblume gehört zur Familie der Primelgewächse. Die dottergelben Blütendolden der ausdauernden Wiesenpflanze erscheinen in den Monaten April bis Juni. Die Pflanze liebt kalkhaltige und trockene Böden. Sie ist in Mitteleuropa, Zentral,- Vorder- und Nordasien weit verbreitet.


Zu Heilzwecken werden nur die Wurzeln zur innerlichen Anwendung genutzt.


Inhaltsstoffe: In der Schlüsselblume sind Saponine, Phenolglykoside, Flavonoide, Monosaccaride, Kieselerde, Gerbstoffe, ätherische Öle und Carotinoide enthalten.


Heilwirkung: Der Schlüsselblume werden eine hustenlösende, schleimlösende, krampflösende, harntreibende und beruhigende Wirkung nachgesagt.


Anwendung: Verschiedene Teemischungen mit der Schlüsselblume lindern Erkältungskrankheiten und lösen beim Abhusten festsitzenden Schleim. Ebenfalls kann bei der Anwendung das Herz durch die harntreibende Wirkung und der damit verstärkten Wasserausscheidung entlastet werden. Das bewährte Hausmittel hilft auch bei Herzschwäche, Schlafstörungen und Migräne.


Verträglichkeit: Es kann bei der Anwendung mitunter zu einer Magenunverträglichkeit und ebenso zu allergischen Reaktionen kommen. Während der Schwangerschaft ist es nicht empfehlenswert Schlüsselblume innerlich anzuwenden.


 



Die Keywords die mit der Website verbunden sind, : Schlafstörungen, Herzschwäche, Erkältung, Hustenreiz, Schlüsselblume, Migräne

0
0.0/5 für 0 Bewertung
0
18-04-2012

Verwandte Webseiten Schlüsselblume

Baldrian
Baldrian Valeriana officinalis L. Allgemeines: Bereits 400 v. Chr. wurde Baldrian als...
Aufrechter Ziest
Aufrechter Ziest, bot. Stachys rectaAufrechter Ziest, auch bekannt als Badekraut, kam zum Einsatz...
Eisenkraut
Eisenkraut Verbena officinalis L. Allgemeines: Das Eisenkraut wurde im antiken Ägypten auch...
Sand-Thymian
Sand-Thymian, bot. Thymus serpyllum Getrocknet kommt Sand-Thymian u.a. bei Erkrankungen der...
Malve
Malve Malva sylvestris L. Allgemeines: Bereits den Ärzten in der Antike ist der hohe...
 
Powered by Arfooo directory © 2008 - 2010    Generated in 0.038 Queries: 9    Kontakt und Impressum    Nutzungsbedingungen   Thumbs von fadeout   Newsletter