Kamille

Kamille Matricaria recutita L.


Allgemeines: Die Kamille galt bei den nordischen Völkern als heilige Pflanze. Im antiken Ägypten wurde die Kamille als Blume des Sonnengottes verehrt. Bereits Dioskurides verwendete Kamille bei der Geburt, Blasenentzündungen und Leberleiden. Im 8. Jahrhundert stellten Mönche schon Kamillenöl zur Mundspülung bei Zahnfleischerkrankungen her. Nach Aussagen von Konrad von Megenberg im 14. Jahrhundert soll die Anwendung von Kamille gar das Hirn stärken. Auch heute hat die Kamille eine große Bedeutung als Heilpflanze. Im Jahre 2002 wurde sie zur Heilpflanze des Jahres gewählt.


Botanik: Die Kamille ist ein Korbblütengewächs. Diese krautige Wiesen- und Ackerpflanze liebt trockene Standorte. Sie wächst sehr häufig auf Brachen, lehmreichen Äckern und auch Salzfluren. Die weißen Blüten erscheinen in den Monaten von Mai bis September.


Die Kamille ist in ganz Europa, Australien, Nordamerika und im Orient vertreten.


Inhaltsstoffe: Die Kamille enthält ätherische Öle, Flavonglykoside, Chamazulen, Cumarinderivate, Polynine, Cholin, Sesquiterpenlactone und Schleimstoffe.


Heilwirkung: Die Wirkung der Kamille ist entzündungshemmend, antiseptisch, krampflösend und beruhigend.


Anwendung: Kamillentee ist ein altbewährtes Hausmittel bei akuten Magenbeschwerden und chronischen Magenreizungen. Äußerlich als Umschläge angewendet hilft Kamille bei schlecht heilenden Wunden. Auch haben sich Spülungen bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum bewährt.


Sitzbäder mit Kamillezusatz werden bei Beschwerden im Anal- und Genitalbereich angewendet. Bei Entzündungen der Atemwege kann eine Inhalation mit Kamillentee Linderung verschaffen.


Ein Kamillenvollbad wirkt entspannend.


Verträglichkeit: Bei der Verwendung von Kamille sind keine Nebenwirkungen bekannt. Gelegentlich kann es zu allergischen Reaktionen kommen.


Vorsicht! Keinen Kamillentee für Augenspülungen verwenden.


 



Die Keywords die mit der Website verbunden sind, : Kamille, Magenbeschwerden, Entzündungen, beruhigend, krampflösend

0
0.0/5 für 0 Bewertung
0
05-04-2012

Verwandte Webseiten Kamille

Kartäuser-Nelke
Kartäuser-Nelke, bot. Dianthus carthusianorumSeifige Bestandteile wurden bei Rheuma und...
Wacholder
Wacholder, bot. Juniperus communisWacholder ist scheinbar sehr vielseitig anwendbar und wird wohl...
Knoblauch
Knoblauch Allium sativum L. Allgemeines: Schon in der Antike fand Knoblauch als Nahrungsmittel-...
Liebstöckel
Liebstöckel Levisticum officinale W.D.J. KOCH Allgemeines: Der Name Liebstöckel stammt...
Löwenzahn
Löwenzahn Taraxacum officinale Allgemeines: Bereits in der Antike wurde der Löwenzahn...
 
Powered by Arfooo directory © 2008 - 2010    Generated in 0.238 Queries: 9    Kontakt und Impressum    Nutzungsbedingungen   Thumbs von fadeout   Newsletter