Arnika

Arnika Arnica montana L.

Allgemeines:
Erstmals wurde Arnika als Heilpflanze von Hildegard von Bingen erwähnt. Damals war Arnika unter dem Namen Wundwurz bekannt. Der Name sagt auch schon viel über die Verwendung aus. Im Mittelalter wurde Arnika wegen seiner Wirkung als Wundheilmittel eingesetzt. Das Heilkraut wurde zur Wundbehandlung bei äußerlichen Hautwunden, Prellungen und Blutergüssen verwendet. Arnikawirkstoffe sind in Salben und Tinkturen zu finden. Im Jahre 2001 wurde Arnika zur Heilpflanze des Jahres gekürt.

Botanik: Arnika gehört zur Familie der Korbblütengewächse. Die Wiesenpflanze mit den dunkelgelben Blüten ist geschützt. Die Blüten erscheinen von Mai bis August. Arnika liebt sandigen bis humosen Boden. Selbst in hochalpinen Regionen ist Arnika noch zu finden. Für Heilzwecke werden nur Blüten von Kulturpflanzen verwendet. Diese werden hauptsächlich in Spanien, der Schweiz und in Italien kultiviert. Die Blüten werden getrocknet und anschließend kühl gelagert.

Inhaltsstoffe: In der Arnikapflanze sind ätherische Öle, Flavonoide, Bitterstoffe, Cholin, Helenalin und Procyanidine enthalten.

Heilwirkung: Verwendung finden Arnikablüten in Tinkturen und Auszügen zur äußerlichen Anwendung. Arnika wirkt entzündungshemmend, desinfizierend, schmerzstillend, gefäßerweiternd, kreislaufanregend und wundheilungsfördernd.

Anwendung: Behandlungen erfolgen durch Umschläge mit verdünnter Arnikatinktur äußerlich bei Muskel- und Sehnenzerrung, Quetschungen, Blutergüssen, schlechter Wundheilung und auch als Spülung bei Mund- und Rachenentzündungen.

Verträglichkeit: Bei einer äußerlichen Anwendung kann es zu allergischen Reaktionen kommen. Innerlich sollte keine Verwendung von Arnika erfolgen, da alle Pflanzenteile Giftstoffe enthalten.

Die Keywords die mit der Website verbunden sind, : Arnika, Rückenschmerzen, Wundwurz

0
0.0/5 für 0 Bewertung
0
21-03-2012

Verwandte Webseiten Arnika

Fenchel
Fenchel Foeniculum vulgare Mill. Allgemeines: Bereits im Altertum war der Fenchel eine...
Kartäuser-Nelke
Kartäuser-Nelke, bot. Dianthus carthusianorumSeifige Bestandteile wurden bei Rheuma und...
Weißdorn
Weißdorn Crataegus monogyna Jacq. Allgemeines: Als Heilmittel wurde der Weißdorn...
Aufrechter Ziest
Aufrechter Ziest, bot. Stachys rectaAufrechter Ziest, auch bekannt als Badekraut, kam zum Einsatz...
Kümmel
Kümmel Carum carvi L. Allgemeines: Im antiken Ägypten wurde der Kümmel als...
 
Powered by Arfooo directory © 2008 - 2010    Generated in 0.145 Queries: 9    Kontakt und Impressum    Nutzungsbedingungen   Thumbs von fadeout   Newsletter